FIH Logo
Home
Impressum | Kontakt | Sitemap | Druckansicht
Mein Betrieb
Über uns
Vermarktung
Fleckvieh
Fleischrinder
Besamungsstiere
Jungzüchter
FIH-Veranstaltungen
Fragen und Antworten



Erzeugergemeinschaft
Fleckviehzuchtverband
Inn- und Hausruckviertel

Volksfestplatz 1, 4910 Ried i.I.
Tel.: +43/7752-82311
Fax.: +43/7752-82311-8
E-Mail: info@fih.at

Rieder Messe 2017

FIH-Jungzüchterclub in Feierstimmung!

Vor 25 Jahren wurde aus einer Idee einen Jungzüchterclub zu gründen, Wirklichkeit und so wurde vom FIH der erste Jungzüchterclub Österreichs gegründet. Über die Jahre hinweg hat sich der FIH-Jungzüchterclub etabliert und ist heute kaum mehr weg zu denken. Im Rahmen der Rieder Messe wurde heuer das 25-Jubiläum mit einer großen Jungzüchterausstellung gefeiert!


Großer Jungzüchtertag
Voller Stolz durften wir am Samstag, den 9. September beim großen Jungzüchtertag über 100 Austeller im Alter von 5 bis 25 Jahren in Ried beim FIH willkommen heißen. Aufgeteilt in 13 Gruppen traten die drei oberösterreichischen Jungzüchterverbände FIH, RZO und RZV gegeneinander an.

Den Auftakt machten unsere kleinen Bambinis. Bereits unsere jüngsten Teilnehmer im Alter von 5 und 6 Jahren waren mit voller Begeisterung dabei. Auch unsere Jungzüchter im Alter von 7 bis 9 Jahren bewiesen große Vorführkünste und versuchten die Anforderungen der Preisrichter bestmöglich umzusetzen. Die Kinder konnten im Ring sogar schon Aufstellung nehmen. Für die Preisrichter war es nicht leicht, bei so viel Ehrgeiz und Potenzial einen Sieger herauszufinden. In der Gruppe der Rasse Braunvieh, Holstein und Jersey durfte sich David Geisler aus Schwand über den Vorführsieg freuen und in der Gruppe der Rasse Fleckvieh konnte Christina Stöger, Meggenhofen mit ihrem Kalb Hummel die Preisrichterin Edina Scherzer aus Kärnten am meisten überzeugen.
Als Preisrichter für die Kategorie Typ konnten wir Lukas Gartner aus Südtirol gewinnen. Er war von Beginn an überwältigt, wie hervorragend die Tiere präsentiert wurden und welche Qualitäten die Rassen Fleckvieh, Braunvieh und Holstein hatten. In den ersten beiden Gruppen wurden die Tiere Milky von Fabian Kogler und die Paula, eine Fidelis-Tochter von Annalena Lengartner zum schönsten Typtier gekürt.

Junior-Sieger des Tages
Für die Jungzüchter ab 10 Jahre wurde es spannend, denn alle Gruppensieger und Reservesieger nahmen zugleich beim Entscheid zum Gesamtsieger Junior und Senior teil.

In den Junior-Gruppen der 10 und 11-jährigen wurde Michael Berger, Tumeltsham und Patricia Hauer, Waldkirchen am Wesen zum Vorführsieger gekürt. Den Typsieg sicherten sich Stefan Trinkfass, Taufkirchen/Trattnach mit dem Manton-Kalb Rolli und Sebastian Karrer aus Mettmach mit der Imposant-Tochter Hosti.
Ruben Deutinger, Gurten (15 Jahre) und Sarah Hackl, Molln (14 Jahre) wurden in der 6. Gruppe zum Vorführer und Typsieger des Tages nominiert.
Roman Steinmann, Diersbach konnte sich heuer beim Bewerb durchsetzen und erzielte den ersten Platz. Julia Schmid aus Waldzell erhielt für ihr elegantes Tier, eine GS Pandora-Tochter den Typpreis. Im letzten Entscheid der Juniorgruppen wurde Theresa Ott-Berger aus Aurolzmünster Vorführsiegerin und Typ ging an Fabian Hemtsberger, St. Georgen, für seine Hagwirt-Tochter Amelie.

Hohe Vorführqualitäten der Seniorgruppen
Die Jungzüchter ab 15 Jahre zählten zur Seniorgruppe und auch hier wurden die besten Vorführer nominiert.
Michaela Kitzberger, Waldburg konnte die Vorgaben der Preisrichterin am besten umsetzen und wurde deshalb auf Platz 1 gereiht. Mathias Penn gewann den Typentscheid mit der fundamentstarken Vulkan-Tochter Eiche, die sich mit einem klaren Euterspiegel vor allen anderen durchsetzen konnte.
Je älter die Vorführer, desto präziser konnten die Vorführrichtlinien der ÖJV umgesetzt werden, allerdings wurde das Preisrichten für Edina Scherzer noch schwieriger, denn das Niveau der Vorführleistung aller Jungzüchterclubs war enorm hoch.
Klara Rendl aus Mehrnbach wurde in der Gruppe der 16 bis 17-jährigen zum besten Vorführer gewählt. Typ ging an Andreas Strobl, Wippenham mit der Voltaire-Kalbin Erima.
Anna Preischer, Gaspoltshofen und Andreas Hochroiter, Ottnang wurden jeweils Vorführ- und Typsieger.
In den beiden letzten Gruppen konnten Mathias Schöch, Lohnsburg und Alexander Hörmandinger aus Bruck-Waasen die Preisrichter überzeugen. Typsieg des Tages ging an Stefan Hackl mit der Kalbin Galaxy sowie an Bernhard Fischer mit der Orbit-Tochter Girlanda, die den Preisrichter Lukas Gartner noch einmal schwärmen ließ.

Hoch spannend bis zum Schluss
Der Höhepunkt der Veranstaltung war am Schluss der Entscheid zum Gesamtsieger der Junior- und Seniorgruppen. Es durften alle Gruppensieger und Reservesieger noch einmal gegeneinander antreten mit der Chance bester Vorführer von ganz Oberösterreich zu werden. Jeweils 10 Jungzüchter stellten sich der Herausforderung. Im ersten Finale der Gruppe Junior konnte sich Patricia Hauer aus Waldkirchen am Wesen mit ihrer Wetti-Tochter Raia vor Ruben Deutinger aus Gurten durchsetzen. In der Gruppe der Seniors wurde Mathias Schöch vor Michaela Kitzberger Sieger!

Wir gratulieren allen Siegern und bedanken uns bei allen Teilnehmern und Familien für diesen großartigen Tag. 25-Jahre FIH-Jungzüchterclub wurden mit diesem außergewöhnlichen Bewerb gebührend gefeiert!


Verena Reifeltshammer