FIH Logo
Home | FIH-Veranstaltungen | FIH Berichte
Impressum | Kontakt | Sitemap | Druckansicht
Mein Betrieb
Über uns
Vermarktung
Fleckvieh
Fleischrinder
Besamungsstiere
Jungzüchter
FIH-Veranstaltungen
FIH Berichte
Fragen und Antworten



Erzeugergemeinschaft
Fleckviehzuchtverband
Inn- und Hausruckviertel

Volksfestplatz 1, 4910 Ried i.I.
Tel.: +43/7752-82311
Fax.: +43/7752-82311-8
E-Mail: info@fih.at

Kaiserwetter bei der Braunauer Bezirksausstellung


Im Rahmen des Uttendorfer Josefimarkt luden die Züchter des Bezirkes Braunau am 12. März 2017 zur Bezirksausstellung ein. Nach vierjähriger Pause entschlossen sich die Braunauer Fleckviehzüchter unter Obmann Anton Maislinger wieder eine Bezirksausstellung mit Gewerbeschau auszurichten. Die Bemühungen der Organisatoren und Züchter wurden durch Kaiserwetter am Veranstaltungstag und zahlreichem Besuch belohnt.

Die Jungzüchter geben Gas!
Die Jungzüchter zeigten beim Vorführwettbewerb ihr Können. Die Teilnehmer wurden von der Jungzüchterbetreuerin Verena Reifeltshammer und der Jungzüchterobfrau Michaela Maislinger besprochen. Die Kinder waren mit Eifer bei der Sache und hatten viel Freude beim Vorführen ihrer Kälber. Die Jungzüchter sorgten nicht nur für ein lustiges Rahmenprogramm für die Kinder, sondern kümmerten sich auch um das leibliche Wohl. Der Mittagstisch wurde von den Besuchern gestürmt.

Euterstarke Jungkühe
Das Preisrichten der 7 Gruppen mit 45 Einzelkühen wurde vom bekannten Fleckviehzüchter Johann Ratzberger aus Niederösterreich übernommen. Durch das geschulte Auge von Herrn Ratzberger konnte das Preisrichten sehr zügig durchgeführt werden.
Die Kuh Saharastaub, eine Hugo-Tochter, vom Betrieb Größlinger aus Treubach, überzeugte durch das gutsitzende Euter und erzielte den 1. Platz in der Gruppe der Kühe mit Einsatzleistungen. Der zweite Rang ging an die Fam. Priller, Tarsdorf mit ihrer harmonischen Wikinger-Tochter Milli.
Bei den Kühen mit 100-Tageleistungen konnte sich der Betrieb Priewasser aus St. Johann a. Walde über den Sieg freuen. Die Mailer-Tochter Giruana vom Betrieb Priewasser war überragend in dieser Gruppe und konnte sich auch den Gesamtsieg der jüngeren Kühe durch ihr exzellentes Euter sichern. Zweite in der Gruppe wurde die elegante Vauxal-Tochter Loni von Fam. Kobler aus Munderfing.
In der ersten Gruppe mit 2 Abkalbungen dominierte die Walot-Tochter Nusset mit ihrem drüsigen Euter, vom Betrieb Baischer aus Eggelsberg. Zweiter wurde der Betrieb Priewasser aus St. Johann a. Walde, mit ihrer fundamentstarken Manigo-Tochter Gilda.
Die zweite Gruppe mit 2 Abkalbungen gewann die ausgeglichene Wipeg-Tochter Kaiserin vom Betrieb Burgstaller aus Roßbach, vor der sehr wuchtigen Hutera-Tochter Irania vom Betrieb Genger aus Treubach.

Braunaus Fleckvieh „Golden Girls“ imponierten
Der Betrieb Sigl aus St. Radegund konnte mit seiner jugendlichen Hermann-Tochter Tirina den Preisrichter am besten überzeugen. Gefolgt vom Betrieb Peterlechner, ebenfalls St. Radegund, mit seiner eleganten Wipeg-Tochter Holly.
Die hervorragende Vanstein-Tochter Antje vom Betrieb Maislinger aus Kirchberg b. Mattighofen erreichte den ersten Rang vor der eleganten Waldbrand-Tochter Manuela vom Betrieb Maislinger, Lochen.
Bei den „Golden Girls“ - der Gruppe mit 5 und mehr Abkalbungen - fiel es unserem Preisrichter besonders schwer, eine Kuh ganz vorne zu platzieren. Schlussendlich entschied er sich für die Romel-Tochter Babsi vom Betrieb Lengauer, Höhnhart, die sich mit ihren 9 Abkalbungen noch enorm frisch präsentierte. Den zweiten Platz erreichte die elegante Vanstein-Tochter Elba vom Betrieb Schwaighofer, Tarsdorf. Bei der Entscheidung um den Gesamtsieg der älteren Kühe führte kein Weg an der Romel-Tochter Babsi vom Betrieb Lengauer aus Höhnhart vorbei.
Nach der Mittagspause erfolgte die Tiersegnung, anschließend die Schaubesprechung aller Ausstellungskühe durch
Dr. Josef Miesenberger. Die Verlosung wertvoller Sachpreise rundete das Programm der Bezirksausstellung ab. Für die passende musikalische Umrahmung sorgte die „Gewerbeausstellungs-Tanzlmusi“!

Für das Gelingen der Bezirksausstellung sei allen Ausstellern, Vertrauensleuten und den Sponsoren für die Unterstützung herzlich gedankt.

Ein ganz besonderer Dank gilt der R+V Versicherung für das gesponserte Verlosungskalb. Die Familie Dachs in St. Peter darf sich über dieses neue Zuchtkalb freuen!



Josef Burgstaller