+43 7752 82 311

Jubiläumsschau 125 Jahre FIH

FIH2019Zuechter2 (002)
KeLeki

Danke, dass so viele interessierte Zuschauer unsere Jubiläumsschau 125 Jahre FIH besucht haben.

Wir freuen uns – diese Freude teilen wir mit unseren Ausstellern.

Fleckvieh in Bestform bei Jubiläumsausstellung in Ried

Das Vorhaben des FIH, mit der Jubiläumszuchtrinderschau zu zeigen, was in 125 Jahren Zuchtarbeit erreicht werden konnte, ist eindrucksvoll gelungen. Die Jubiläumsschau des FIH im Rahmen der Rieder Messe wurde von Gästen aus 15 Nationen und vielen Besuchern aus allen Bundesländern besucht. Die FIH Züchter präsentierten mit einer Kollektion von über 100 Fleckviehkühen eindrucksvoll zu welchen Leistungen die Doppelnutzungsrasse Fleckvieh heute fähig ist. Die Züchter aus Nah und Fern waren begeistert von dem Ergebnis Jahrzehnte langer Zuchtarbeit.

Als Preisrichter wurde der renommierte Zuchtexperte Christian Straif von der Rinderzucht Tirol engagiert. Er richtete kompetent und rasch die Kühe in 13 Gruppen, darunter auch die drei Nachzuchtsammlungen der Vererber FINDUS, WIFFZACK und HERZSCHLAG, und erklärte seine Entscheidungen für das Publikum gut verständlich. Von der ersten bis zur letzten Gruppe wählte er fundament- und euterstarke Kühe für die Stockerlplätze aus.

KAt62

Jungkühe mit starker Spitze

In drei Jungkuhgruppen wurden die Erstlingskühe gerichtet. In der ersten Jungkuhgruppe stellte der Preisrichter die sehr jugendliche HERZSCHLAG-Tochter LEISA (MV.: Imposium) von Johannes Mairinger, Ottnang am Hausruck, an die Spitze. Eindeutig war für Christian Straif die Siegerkuh in der zweiten Jungkuhgruppe. Er hob speziell das breite Becken, die Länge und Tiefe sowie die Geschlossenheit ihres Körpers hervor. Die kapitale VULKAN-Tochter MOIA (MV: Redpack) von Wolfgang Huemer wurde Gruppensiegerin. Die dritte Jungkuhgruppe zeigte sich extrem fundamentstark und an der Spitze von höchster Qualität. Die ausdrucksstarke Siegerkuh GUNDI (Hubraum x Vanstein) von Wilhelmine Fischer, Peuerbach, verkörperte für den Preisrichter die Doppelnutzung in Perfektion. Weshalb diese überragende Jungkuh Gesamtsiegerin wurde.

Nachzuchtsammlungen nach FINDUS, WIFFZACK und HERZSCHLAG

Es folgten die drei Gruppen der Nachzuchtsammlungen. Jede Gruppe wurde zunächst von Andreas Selker von der OÖ Besamungsstation GmbH kurzweilig vorgestellt und danach von Christian Straif gereiht. Den Startschuss machten die vier FINDUS-Töchter, die sich durch einen enormen Rahmen auszeichneten. Sehr einheitlich, im umsatzbetonten Typ, präsentierten sich die leistungsstarken Töchter des Stieres Wiffzack. Zuletzt wurden als Highlight die Töchter von HERZSCHLAG in den Ring geführt, die den Preisrichter und das Fachpublikum beeindruckten. „Sie vereinen höchste Leistungsbereitschaft mit bester Euterqualität“, schwärmte der Preisrichter. Die Kollektion der Töchter von Herzschlag zeigte eindrucksvoll, weshalb dieser Stier an der Spitze der Nachkommen geprüften Vererber der Fleckviehrasse steht.

FIH2019NZHerzschlag (002)

Fleckvieh in Bestform

In 5 Gruppen der Kühe mit zwei bis vier Abkalbungen wurden die Gruppensiegerinnen für die Gesamtentscheidung der Kühe im besten Alter ermittelt. In jeder Gruppe konnte der Preisrichter herausragende Kühe an die Spitze stellen. Am meisten beeindruckt waren die Besucher aber von der Homogenität der gesamten Kollektion Klare Siegerin in der Gruppe der frisch melkenden Zweitkalbskühe wurde RALDI-Tochter EDESSA (MV: Dryland) von Notburga Eibelhuber, Taufkirchen/Trattnach. Sie präsentierte das kompletteste Zweinutzungspaket in der Gruppe und wurde auch Eutersiegerin. Begeistert zeigte sich Christian Straif von der zweiten Gruppe der Zweitkalbskühe: „ Absolut überzeugende Fleckviehkühe mit Kapazität und Leistungsbereitschaft auf sehr hohem Niveau“. Trotzdem konnten sich zwei Kühe nochmals von ihren Kolleginnen abheben. Die Entscheidung zwischen diesen beiden fiel knapp zugunsten der mit einer tiefen Rippe ausgestatteten POLAROID-Tochter ECHO (MV: Wille) von Harald Schlöglmann, Diersbach, aus, die sich sehr geschlossen präsentierte.

Die Kühe mit drei Abkalbungen, neumelkend, zeichneten sich durch Typstärke und Qualität aus. Die SHAQIRI-Tochter GRANDA (MV: Webal) von Rosemarie und Ludwig Schoibl, Schildorn, konnte sich aufgrund ihres noch längeren Körpers durchsetzen. Nur Nuancen waren entscheidend bei der Rangierung der Kühe mit 3 Abkalbungen, altmelkend. Wegen ihrer Vorzüge im Fundament setzte er schließlich die mittelrahmige, sehr komplette IVAN-Tochter HELLEN (MV: GS Rumgo) von Monika und Manfred Danner, Tarsdorf, an die Spitze der Gruppe.

Kat119

„Auf den Zenit der Leistungsbereitschaft geht es bei den Kühen mit vier Kälbern zu“, so der Geschäftsführer der Rinderzucht Tirol, „die Tiere in dieser Gruppe zeichnen sich durch stabile und korrekte Fundamente aus, weil das die Voraussetzung für eine lange Nutzungsdauer ist“. In dieser Gruppe gab es ganz klar eine Siegerin: die WALDBRAND-Tochter AURELIA (MV: Ettal) von Martin Steiner, Hochburg-Ach. Sie brillierte mit ihrer Euterhöhe, sehr guter Beaderung, einer optimalen Strichplatzierung und mit ihrem Hintereuter und sicherte sich damit auch den Gesamtsieg.

Kat125

Dauerleistungskühe als krönender Abschluss

Leistungsbereite und fitte Tiere wurden in der Gruppe Kühe mit fünf und sechs Abkalbungen vorgestellt. Die Eleganz in der Bewegung, die flache Voreutereinbindung, die gute Beaderung und das feine Fundament verhalfen der ZAUBER-Tochter ERDE von Regina und Manfred Hofbauer, St. Radegund, zum Gruppen- und Eutersieg. „Richten Sie Ihren Blick auf die Qualität der Fundamente dieser Tiere“, meinte der Preisrichter bei der Gruppe der Dauerleistungskühe - Kühe mit mehr als 50.000 kg Milch Lebensleistung, „und auf die Homogenität der Gruppe. Dass ein Zuchtverband alte Kühe von dieser Qualität und dieser Anzahl präsentieren kann, ist ein Beweis für die erfolgreiche harte und konsequente Zuchtarbeit, die die Züchter und der Zuchtverband 125 Jahre lang geleistet haben“. Aus dieser Gruppe pickte sich Christian Straif dann die Siebtkalbskuh VIVIEN (Imposium x Weinold) von Margit und Ing. Franz Schmid, Waldzell, als Siegerin heraus. Bei der Championwahl alt entschied sich der Preisrichter für die ZAUBER-Tochter ERDE von Familie Hofbauer, St. Radegund, als Siegerin und für die IMPOSIUM-Tochter VIVIEN von Familie Schmid, Waldzell als Reservesiegerin.

Wir möchten uns bei allen Züchtern, dem Betreuungsteam ganz herzlich für den enormen Einsatz bedanken. Bedanken möchten wir uns auch für die finanzielle Unterstützung bei der Rieder Messe, beim Bund und beim Land sowie den zahlreichen Sponsoren. Besonders gefreut haben uns auch die vielen anerkennenden und Wert schätzenden Rückmeldungen von den Besuchern. Vielen Dank!

FIH2019Helfer1 (002)

Siegertiere

Siegerliste

1

 LEISA AT 293.721.938 (V: HERZSCHLAG ), B: Fam. Mairinger, Ottnang am Hausruck / Eutersiegerin

2

 IRONJA ET AT 259.837.838 (V: MINT ), B: Fam. Feichtlbauer, Raab

3

 SUSN AT 307.980.538 (V: MANUAP ), B: Fam. Wieder, Henndorf

1

 MOIA AT 888.849.629 (V: VULKAN ), B: Fam. Huemer, Sankt Georgen im Attergau

2

 NUSSA AT 281.971.738 (V: EVERGREEN ), B: Fam. Scherrer, Freinberg / Eutersiegerin

3

 EDINBURGH AT 275.652.838 (V: GS WERTVOLL ), B: Fam. Eibelhuber, Taufkirchen an der Trattnach

1

 GUNDI AT 457.749.129 (V: HUBRAUM ), B: Fam. Fischer, Peuerbach / Eutersiegerin

2

 FRIEDA AT 621.576.929 (V: HURLY ), B: Fam. Kobler, Munderfing

3

 FURLY AT 891.347.429 (V: HURLY ), B: Fam. Hartl, Hohenzell

1

 GOLDFEE AT 288.707.238 (V: FINDUS ), B: Fam. Huemer, Sankt Georgen im Attergau, FIH / Eutersiegerin

2

 GERALDA AT 279.703.838 (V: FINDUS ), B: Fam. Hosner, Andorf, FIH

3

 GEXI AT 182.274.338 (V: FINDUS ), B: Fam. Tiefenthaler, Geinberg, FIH

1

 GLORY AT 173.646.438 (V: WIFFZACK ), B: Fam. Felberbauer, Ternberg, RZO

2

 PAOLA AT 195.801.729 (V: WIFFZACK ), B: Fam. Freund, Hohenzell, FIH

3

 TANJA 37 AT 874.078.329 (V: WIFFZACK ), B: Fam. Hackl, Bad Zell, RZO / Eutersiegerin

1

 ARNIKA AT 267.360.838 (V: HERZSCHLAG ), B: Fam. Fröschl, Bad Kreuzen, RZO

2

 SONJA AT 966.587.529 (V: HERZSCHLAG ), B: Fam. Mariacher, Virgen, RZ-Tirol / Eutersiegerin

3

 LEISA AT 293.721.938 (V: HERZSCHLAG ), B: Fam. Mairinger, Ottnang am Hausruck, FIH

1

 EDESSA AT 357.505.329 (V: RALDI ), B: Fam. Eibelhuber, Taufkirchen/Tr. / Eutersiegerin

2

 AMELIE AT 295.239.829 (V: IVAN ), B: Fam. Danner, Tarsdorf

3

 WAFAL AT 474.279.729 (V: IVAN ), B: Fam. Karrer, Mettmach

1

 ECHO AT 461.775.129 (V: POLAROID ), B: Fam. Schlöglmann, Diersbach / Eutersiegerin

2

 MODEIRA AT 091.656.129 (V: GS PANDORA ), B: Fam. Huemer, Sankt Georgen im Attergau

3

 NOBLE AT 359.772.229 (V: INCREDIBLE ), B: Fam. Scherrer, Freinberg

1

 GRANDA AT 094.074.329 (V: SHAQIRI ), B: Fam. Schoibl, Schildorn

2

 EDOR AT 639.188.728 (V: MANIGO ), B: Fam. Schlöglmann, Diersbach

3

 LIONELI AT 921.951.928 (V: GS PANDORA ), B: Fam. Steindl, St. Agatha / Eutersiegerin

1

 HELLEN AT 657.480.928 (V: IVAN ), B: Fam. Danner, Tarsdorf / Eutersiegerin

2

 ANNEMARIE PP AT 523.763.728 (V: WISCHER ), B: FIH Landesgut Otterbach, St. Florian am Inn

3

 BOERSE AT 007.966.929 (V: ROYAL ), B: Fam. Mayr-Steffeldemel, Schardenberg

1

 AURELIA AT 409.502.322 (V: WALDBRAND ), B: Fam. Steiner, Hochburg-Ach / Eutersiegerin

2

 GENIA AT 748.940.322 (V: IROLA ), B: Fam. Wimmer, Pram

3

 TASTE AT 874.614.422 (V: ENDURO ), B: Fam. Sigl, St. Radegund

1

 ERDE AT 346.376.622 (V: ZAUBER ), B: Fam. Hofbauer, St. Radegund / Eutersiegerin

2

 ELMIRE AT 069.306.322 (V: WILLE ), B: Fam. Höller, Münzkirchen

3

 MARIA AT 347.763.722 (V: SAFI ), B: Fam. Maislinger, Lochen

1

 VIVIEN AT 956.089.617 (V: IMPOSIUM ), B: Fam. Schmid, Waldzell

2

 GUDRUN AT 807.058.216 (V: HADES ), B: Fam. Hörmandinger, Bruck-Waasen

3

 GISELLE AT 660.685.219 (V: WILLE ), B: Fam. Fischer, Peuerbach

E

 WARIKA AT 864.731.918 (V: IMPOSIUM ), B: Fam. Seifriedsberger, Eberschwang / Eutersiegerin

Gesamtchampion & Reservechampion

1

 GUNDI AT 457.749.129 (V: HUBRAUM ), B: Fam. Fischer, Peuerbach / Eutersiegerin

2

 MOIA AT 888.849.629 (V: VULKAN ), B: Fam. Huemer, Sankt Georgen im Attergau

1

 AURELIA AT 409.502.322 (V: WALDBRAND ), B: Fam. Steiner, Hochburg-Ach / Eutersiegerin

2

 HELLEN AT 657.480.928 (V: IVAN ), B: Fam. Danner, Tarsdorf / Eutersiegerin

1

 ERDE AT 346.376.622 (V: ZAUBER ), B: Fam. Hofbauer, St. Radegund / Eutersiegerin

2

 VIVIEN AT 956.089.617 (V: IMPOSIUM ), B: Fam. Schmid, Waldzell

Weitere News: