+43 7752 82 311
20191207_155240

Abschlussexkursion 2019

Das Jungzüchterjahr neigt sich dem Ende und zum Abschluss veranstalteten wir eine Exkursion in den Bezirk Braunau. Drei komplett unterschiedliche Betriebe gewährten uns einen Einblick und wir waren erstaunt, wie abwechslungsreich und innovativ die Betriebe die Zukunft mitgestalten.

Gleich zu Beginn unserer Exkursion besichtigten wir den Betrieb Holz Wührer in Kirchheim. Wolfgang Wührer wurde schon mit dem Energie Star 2015 ausgezeichnet und hat über die Jahre eine einzigartige Trocknungsanlage errichtet, mit einer 500 Quadratmeter großen Solaranlage, mit der Heißluft für den Trocknungsprozess erzeugt wird. Neben der Trocknung von Hackgut werden auch noch Mais und Buchweizen getrocknet.
Wolfgang Wührer hat es mit seiner Betriebsvorstellung geschafft, die Jungzüchter zum Nachdenken anzuregen.


Interessant ging es gleich beim nächsten Betrieb weiter. Holz Reisecker zählt zu den wenigen Firmen, die neben dem Sägewerk sich auf Konstruktionsvollholz spezialisiert hat und künftig am Markt mit innovativem Handwerk mitmischen will. Das Säge-, Hobel- und KVH-Werk kauft überwiegend heimisches Nadelholz aus der umliegenden Region. Wir waren alle recht beeindruckt von der vielfältigen Produktpalette.

Den krönenden Abschluss machte der Fleckviehzuchtbetrieb von Andrea und Markus Priewasser in St. Johann am Walde. Der Betrieb hat sich bereits 2017 einen Namen in der Züchterelite gemacht mit dem Bundessieg der Jungkuh GIRUANA (V: Mailer).
Die Familie teilte mit uns ihre Begeisterung an der Rinderzucht und gab uns Einblicke im Ablauf der Bewirtschaftung sowie der Zucht.


Gestärkt mit vielen Inputs und Ideen kehrten wir noch bei der Uttendorfer Brauerei ein und tauschten uns noch gegenseitig bei einer Bierverkostung und einem guten Bratl in der Rein aus.