+43 7752 82 311

Vielfalt vom Bauernhof

_DSC0266

Vom Donnerstag bis Sonntag wurde heuer in der Tierarena bei der Rieder Messe die Vielfalt der Tiere vom Bauernhof vorgestellt.

Am Samstag und am Sonntag konnte als besonderen Höhepunkt eine noch nie dagewesene Anzahl an „Seltenen Rassen“ auf der Rieder Messe besichtigt werden. Arche Austria und Ögene nutzten die Gelegenheit über die Haltung und Zucht der bedrohten Haustierrassen zu informieren.

Johanna Schachinger und Rainer Wöllinger moderierten in bewährter Weise die vorgestellten Tiere. Durch Intervives mit Bauern und Verantwortlichen von Verbänden und Organisationen zeigten sie die Leistungen der Landwirtschaft für Vielfalt und Regionalität und wiesen das Publikum auf die Wichtigkeit österreichische Produkte zukaufen hin.

Das große Publikumsinteresse an allen Messetagen zeigte die Beliebtheit der Vorführung der unterschiedlichen Bauernhoftiere.

Begonnen wurde immer mit den Pferden, die bestens vorbereitetet die Vielfalt der Rassen, Farbschlägen und Einsatzmöglichkeiten zeigten. Bei den Rindern stellten die stolzen Züchter ihre ausgewählten Kühe und Kälber im Schauring vor. Ein buntes Bild gab es auch bei den Schafen und Ziegen. Züchter und Verbände informierten über die ausgestellten Schaf- und Ziegenrassen. Zum Schluss präsentierte der neu gegründete österreichische Schweinezuchtverband eine Auswahl ihrer Rassen und als Höhepunkt eine Muttersau mit 11 Ferkel die sich in der Tierarena sehr wohl fühlten.

Danke an alle Bauern, Organisationen, Verbänden und Moderatoren für die gute Zusammenarbeit und für die ausgezeichnete Präsentation der Vielfalt am Bauernhof.

Fritz Wipplinger

Weitere News: