+43 7752 82 311

Auslandsnachfrage belebt Zuchtrinderversteigerung

Zuchtrinderversteigerung in Ried am 5. November 2019

Kategorie

verkauft

Stück

Ø-Preis €

netto

Ø-Preis € netto

von – bis

Kalbinnen

114

1.804,--

1.520-1.940

Erstlingskühe

23

1.926,--

1.560-2.280

Stiere

8

3.950,--

1.850-15.400

Zuchtkälber wbl.

130

422,--

150-720

Bei der Zuchtrinderversteigerung in Ried am 5. November führte die bereits im Vorfeld spürbar größere Nachfrage auf den Drittlandsmärkten zu einem schwungvollen Versteigerungsverlauf.

Durchschnittspreis verbesserte sich

Der Durchschnittspreis bei den angebotenen Kalbinnen verbesserte sich dabei um knapp € 150,-- auf € 1.800,-- netto. Vor allem ein Kunde aus Aserbaidschan und ein seit längerer Zeit wieder durchgeführter Ankauf in die Ukraine waren dabei maßgeblich beteiligt.

Kalbinnen_05.11.2019

Gute Inlandsnachfrage bei den Erstlingskühen

Auch die Inlandsnachfrage bei den Erstlingskühen war gut, sodass sich auch in dieser Kategorie der Durchschnittspreis geringfügig um € 34,-- je Tier verbesserte. Den Höchstpreis erzielte die gut entwickelte Mandrin-Tochter, mit einer Einsatzleistung von 34,4 kg Milch, vom Betrieb Emmerich Hörmandinger aus Peuerbach.

Erstlingskühe_05.11.2019
AT 807.598.968 Pp

Interessanter mischerbig Hornlosstier erzielt Höchstpreis

Restlos verkauft werden konnten die angebotenen Stiere, wobei ein sehr interessanter mischerbiger Hornlosstier (Votary aus Vollgas) vom Betrieb Martin Zauner, Münzkirchen zum Tageshöchstpreis von der Besamungsstation Greifenberg erworben wurde. Ein weiterer genetisch reinerbiger Hornlosstier aus derselben Mutter wurde von der Göpel Genetik GmbH aus Thüringen angekauft.

Schleppende Kälberversteigerung

Schleppend gestaltete sich leider die Versteigerung der Zuchtkälber. Dies führte zu einer Preisreduktion von € 70,-- je Kalb. Einige Kälber wurden zu den gebotenen Preisen nicht abgegeben. Als Grund für diese rückläufige Entwicklung wird das generelle Überangebot an Kälbern am heimischen Markt genannt.

Zuchtkälber_05.11.2019

Preisstatistik

Kategorie Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis
  05.11.2019 01.10.2019 20.08.2019 16.07.2019 04.06.2019 30.04.2019 26.03.2019
Stiere € 3.950 € 1.850 € 2.244 € 1.980 € 1.900 € 1.908 € 1.888
Erstlingskühe € 1.926 € 1.891 € 1.781 € 1.873 € 1.786 € 1.942 € 1.829
Kalbinnen € 1.804 € 1.656 € 1.578 € 1.576 € 1.617 € 1.642 € 1.738
Zuchtkälber € 422 € 491 € 486 € 437 € 550 € 585 € 495

 

Die angegebenen Preise sind Nettopreise (€)


Termine Zuchtrinderversteigerungen

Die Versteigerungen finden in einem 14-tägigen Intervall statt. Die Daten sind für alle Termine gültig.

Auftrieb

07:30 Uhr bis 09:30 Uhr

Versteigerungsbeginn

10:30 Uhr: Zuchtkälber im Versteigerungsstall

12:00 Uhr: Stiere, Kühe, Kalbinnen, in der Versteigerungshalle

Termine Nutzkälberversteigerungen

Auftrieb

zwischen 07:30 Uhr und 9:30 Uhr

Versteigerungsbeginn

10:45 Uhr


Weitere Marktberichte: