+43 7752 82 311

Stabiles Preisniveau in den Herbstwochen

Kälberversteigerung am 30. November 2020

Mit über 500 Kälbern war die Nutzkälberversteigerung am 30. November in Ried überdurchschnittlich beschickt. Das Preisniveau der Vormärkte bei den männlichen Fleckviehkälbern konnte durchwegs gehalten werden, wenngleich Kälber unter 100 kg Preisrückgänge in Kauf nehmen mussten, andererseits Kälber über 100 kg Preisverbesserungen erzielten. Knapp 37 % wurden von den Firmen Österreichische Rinderbörse und Wiestrading angekauft Vor allem qualitativ unterdurchschnittliche Kälber sind derzeit nur mit größeren Preisabschlägen zu vermarkten.

Das leichte Minus von 14 Cent bei den weiblichen Nutzkälbern ist ebenfalls den leichteren Kälbern zuzuordnen. Auch bei den Fleischrassekreuzungskälbern war dieselbe Tendenz spürbar.

Die letzten beiden Märkte dieses Jahres finden am 14. Dezember und 28. Dezember statt

Ing. Alfred Zechmeister

Preisstatistik

30.11.20 ml.
30.11. wbl. Nutz

Preisübersicht

 

Anzahl
verkauft

Ø-Gewicht
pro kg

Ø-Preis
pro kg

kg Preis
von bis

Ø Preis /
Stück

Stierkälber

 

 

 

 

 

Fleckvieh bis 80 kg

12

76

3,30

2,00-6,40

250,--

Fleckvieh 81 – 100 kg

146

93

4,16

2,70-4,70

387,--

Fleckvieh 101 – 120 kg

139

109

4,29

2,70-4,70

468,--

Fleckvieh über 120 kg

40

130

3,96

2,80-4,70

515,--

Fleckvieh gesamt

337

103

4,17

2,60-4,70

431,--

Fleischrassekreuzungen

36

96

4,68

4,00-5,20

451,--

Sonstige Rassen

31

90

2,35

0,70-4,10

211,--

Kuhkälber

 

 

 

 

 

Fleckvieh

71

97

3,11

2,30-4,30

300,--

Fleischrassekreuzungen

37

95

3,66

2,90-4,00

349,--

Sonstige Rassen

2

84

1,94

1,30-2,60

162,--

Die angegebenen Preise sind Nettopreise (€)

Weitere Marktberichte:

  • Zuchtrindermarkt
  • ·
  • 15.12.2020

Ein Ausnahmejahr geht zu Ende

Kategorie verkauft Stück Ø-Preis € netto Ø-Preis € netto von – bis         Kalbinnen 3-6 Monate Trächtigkeit 82 1.520-1.900 1.614,-- ...