+43 7752 82 311

Deutlicher Preisanstieg bei den weiblichen Zuchtrindern

Zuchtrinderversteigerung, 4. Oktober 2022

Kategorie

verkauft

Stück

Ø-Preis
netto

Ø-Preis € netto

von – bis

       
Kalbinnen 3 - 6 Monate trächtig

70

1.720-2.280

1.971,--

Kalbinnen über 6 Monate trächtig

30

1.820-2.220

2.039,--

Kalbinnen gesamt

100

1.720-2.280

1.992,--

Erstlingskühe

19

1.780-2.600

2.329,--

Zuchtkälber weiblich

98

240-720

493,--

Die angegebenen Preise sind Nettopreise

Die Royal-Tochter Babsi vom Betrieb Schmidseder zeichnete sich durch ein hervorragendes Euter aus. Babsi wechselte um € 2.600,-- netto den Besitzer.

Sehr lebhaft verlief die Zuchtrinderversteigerung am 4. Oktober in Ried. Die Jungkühe waren bei den heimischen Bauern sehr gefragt. Das Interesse der Firmen an Kalbinnen für den Export war deutlich größer als zuletzt. Eine bessere Nachfrage wäre bei den weiblichen Zuchtkälbern zu wünschen gewesen.

Leistungsstarke Jungkühe in Milch sind momentan Mangelware und nicht nur in Österreich, sondern auch darüber hinaus sehr gefragt. Die geneticAustria versuchte Jungkühe für den Export nach Spanien zu erwerben, was nur zum Teil gelang. Fast alle Tiere wurden von Milchbauern aus Oberösterreich erworben. Den Höchstpreis erzielte eine sehr korrekte leistungsstarke Royal-Tochter vom Betrieb Schmidseder aus Enzenkirchen. Der Durchschnittspreis bei den Erstlingskühen ist auf € 2.330,-- angestiegen.

Deutlich größer als zuletzt war das Angebot bei den trächtigen Kalbinnen. Es war zuletzt auch auf den anderen Versteigerungsorten eine Preisbelebung zu beobachten. Kalbinnen wurden durch die Firmen geneticAustria, Klinger und Schalk für den Export in verschiedenste Länder erworben.
Im Vergleich zur letzten Versteigerung in Ried ist der Durchschnittspreis um knapp € 200,-- auf € 1.992,-- netto angestiegen. Preisunterschiede waren größer als zuletzt. Wir gehen davon aus, dass die rege Nachfrage nach Kalbinnen für den Export auf alle Fälle bis Ende des Jahres anhalten wird. Den Höchstpreis von € 2.280,-- netto erzielte eine Romulus-Tochter vom Aufzuchtbetrieb Schachinger aus Aspach. Diese Kalbin wurde für den Export nach Rumänien durch die Firma Klinger erworben.

Unter den Erwartungen der Verkäufer blieben die Preise bei den weiblichen Zuchtkälbern. Mit Ausnahme einiger weniger Kälber blieben alle Tiere im Verbandsgebiet. Den Höchstpreis von € 720,-- erzielte ein Vollendet-Kuhkalb vom Betrieb Meindl aus Schwand. Der Durchschnittspreis betrug € 493,--. Kälber mit einem Gewicht von unter 100 kg erzielten deutlich niedrigere Preise.

Der Herbstauftakt in der Zuchtrindervermarktung ist gelungen. Es konnten nahezu alle angebotenen Tiere verkauft werden. Wir ersuchen um Anmeldungen.

Dr. Josef Miesenberger

10-22-Kalbinnen
10-22-Kaelber
10-22-Kuehe

Preisstatistik

 

   

Ø-Preis

 

Ø-Preis

Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis
Versteigerung 4.10.22 23.08.22 21.6.22 24.5.22 26.4.22 22.3.22 22.2.22 18.1.22 14.12.21 9.11.21 28.9.21 24.8.21 20.7.21 15.6.21 11.5.21 30.3.21 23.2.21 19.1.21 15.12.20 10.11.20 29.9.20 25.8.20 21.07.20 9.06.20 5.05.20 18.02.20 14.01.20 10.12.19 05.11.19 01.10.2019 20.08.2019 16.07.2019 04.06.2019
Kalbinnen 1.992 1.793 1.757 1.844 1.799 1.759 1.854 1.895 1.808 1.682 1.700 1.746 1.710 1.785 1.774 1.933 1.717 1.934 1.671 1.735 1.820 1.829 1.733 1.623 1.676 1.801 1.798 1.871 1.804 1.656 € 1.578 € 1.576 € 1.617
Erstlingskühe 2.329 2.272 2.071 2.157 2.189 2.143 1.922 2.082 1.976 1.885 2.025 2.043 2.148 1.954 2.080 2.008 1.931 2.226 2.011 2.273 2.358 2.090 1.930 1.837 1.855 2.007 1.921 1.805 1.926 1.891 € 1.781 € 1.873 € 1.786
Zuchtkälber 493 535 521 538 441 479 448 432 427 510 451 445 527 548 579 554 555 590 514 623 570 554 - - - 536 468 550 422 491 € 486 € 437 € 550
Stiere - 2.100 - 2.100 2.167 2.012 3.375 2.517 2.488 2.600 1.850 1.850 10.575 1.950 1.825 1.808 3.106 2.400 1.850 2.075 13.938 3.838 2.117 1.850 1.850 2.105 10.629 1.883 3.950 1.850 € 2.244 € 1.980 € 1.900

logo

 

Fleckvieh aus Ried in alle Welt!
Für Kunden und Landwirte der Region. Kaufen und Verkaufen. Wir kümmern uns und wissen wie. Nicht weil wir müssen, weil wir wollen, denn für uns endet die Verantwortung nie!

Kontaktinfos

Erzeugergemeinschaft Fleckviehzuchtverband
Inn- und Hausruckviertel

4910 Ried im Innkreis, Volksfestplatz 1
Österreich