+43 7752 82 311

Zuchtkalbinnen ziehen im Preis deutlich an

Zuchtrinderversteigerung, 8. November 2022

Kategorie

verkauft

Stück

Ø-Preis
netto

Ø-Preis € netto

von – bis

       
Stiere

4

1800-6000

3.000,--

Kalbinnen 3 - 6 Monate trächtig

82

1540-2540

2.174,--

Kalbinnen über 6 Monate trächtig

15

1960-2440

2.277,--

Kalbinnen gesamt

97

1540-2540

2.190,--

Erstlingskühe

22

1700-2500

2.165,--

Zuchtkälber weiblich

83

200-820

461,--

Die angegebenen Preise sind Nettopreise

Kat. Nr. 5 Schrems mit Logo

Bei der Zuchtrinderversteigerung am 8. November in Ried wurden bei den trächtigen Kalbinnen die höchsten Durchschnittspreise seit langem erzielt. Sehr gut nachgefragt waren erneut die Kühe in Milch.

Bei den Zuchtstieren ragte ein genetisch sehr interessanter Hashtag-Sohn, gezüchtet vom Betrieb Schrems-Eibelhuber aus Mettmach heraus. Dieser Stier wurde von der Besamungsstation Jihocesky chovatel a.s. aus Tschechien zum Preis von € 6.000,-- erworben. Alle anderen Stiere wurden für den Natursprung angekauft.

Erstlingskühe mit guten Einsatzleistungen sind schon seit mehreren Monaten stark nachgefragt. Der Durchschnittspreis bei der Versteigerung in Ried betrug € 2.165,--. Spitzenkühe erzielten Preise bis € 2.500,-- netto. Belebt wurde die Versteigerung durch einen Ankauf für den Export nach Spanien durch die geneticAustria. Den Höchstpreis erzielte der Betrieb Eibelhuber aus Taufkirchen/Trattnach für eine leistungsstarke What Else-Tochter.

In diesem Ausmaß nicht zu erwarten war der deutliche Preisanstieg bei den Zuchtkalbinnen. Gefragt waren vor allem formatvolle Tiere. Belebt wurde die Versteigerung durch Exportankäufe der Firmen geneticAustria, Klinger und Schalk. Den Höchstpreis erzielte der Aufzuchtbetrieb Wimmer aus
St. Marienkirchen an der Polsenz für eine Mahango-Tochter.

Unter den Erwartungen blieb der Durchschnittspreis bei den weiblichen Zuchtkälbern. Es ist zu hoffen, dass die aktuellen Preisimpulse am Zuchtrindermarkt auch zu einer Belebung des Zuchtkälbermarktes führen. Mit Ausnahme von zwei Kälbern wurden alle bei der Versteigerung am 8. November in Ried angebotenen Tiere verkauft.

Dr. Josef Miesenberger

11-22-Kalbinnen
11-22-Kaelber
11-22-Kuehe

Preisstatistik

 

Ø-Preis

   

Ø-Preis

 

Ø-Preis

Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis Ø-Preis
Versteigerung 8.11.22 4.10.22 23.08.22 21.6.22 24.5.22 26.4.22 22.3.22 22.2.22 18.1.22 14.12.21 9.11.21 28.9.21 24.8.21 20.7.21 15.6.21 11.5.21 30.3.21 23.2.21 19.1.21 15.12.20 10.11.20 29.9.20 25.8.20 21.07.20 9.06.20 5.05.20 18.02.20 14.01.20 10.12.19 05.11.19 01.10.2019 20.08.2019 16.07.2019 04.06.2019
Kalbinnen 2.190 1.992 1.793 1.757 1.844 1.799 1.759 1.854 1.895 1.808 1.682 1.700 1.746 1.710 1.785 1.774 1.933 1.717 1.934 1.671 1.735 1.820 1.829 1.733 1.623 1.676 1.801 1.798 1.871 1.804 1.656 € 1.578 € 1.576 € 1.617
Erstlingskühe 2.165 2.329 2.272 2.071 2.157 2.189 2.143 1.922 2.082 1.976 1.885 2.025 2.043 2.148 1.954 2.080 2.008 1.931 2.226 2.011 2.273 2.358 2.090 1.930 1.837 1.855 2.007 1.921 1.805 1.926 1.891 € 1.781 € 1.873 € 1.786
Zuchtkälber 461 493 535 521 538 441 479 448 432 427 510 451 445 527 548 579 554 555 590 514 623 570 554 - - - 536 468 550 422 491 € 486 € 437 € 550
Stiere 3.000 - 2.100 - 2.100 2.167 2.012 3.375 2.517 2.488 2.600 1.850 1.850 10.575 1.950 1.825 1.808 3.106 2.400 1.850 2.075 13.938 3.838 2.117 1.850 1.850 2.105 10.629 1.883 3.950 1.850 € 2.244 € 1.980 € 1.900

logo

 

Fleckvieh aus Ried in alle Welt!
Für Kunden und Landwirte der Region. Kaufen und Verkaufen. Wir kümmern uns und wissen wie. Nicht weil wir müssen, weil wir wollen, denn für uns endet die Verantwortung nie!

Kontaktinfos

Erzeugergemeinschaft Fleckviehzuchtverband
Inn- und Hausruckviertel

4910 Ried im Innkreis, Volksfestplatz 1
Österreich