FIH Logo
Home
Impressum | Kontakt | Sitemap | Druckansicht
Mein Betrieb
Über uns
Vermarktung
Fleckvieh
Fleischrinder
Besamungsstiere
Jungzüchter
FIH-Veranstaltungen
Fragen und Antworten



Erzeugergemeinschaft
Fleckviehzuchtverband
Inn- und Hausruckviertel

Volksfestplatz 1, 4910 Ried i.I.
Tel.: +43/7752-82311
Fax.: +43/7752-82311-8
E-Mail: info@fih.at

Versteigerungsreihenfolge Fleckviehstierkälber

Die Kälbermärkte in Ried sind eine sehr wichtige Vermarktungseinrichtung.  Alle 14 Tage findet eine Versteigerung statt, die grundsätzlich von allen Landwirten im Verbandsgebiet genützt werden kann. 2018 wurden fast 12.000 Kälber, so viele wie noch nie, auf den Versteigerungen in Ried verkauft.

Die Fleckviehstierkälber wurden 2018 in 2 Gruppen geteilt. Zuerst wurden die enthornten oder genetisch hornlosen Kälber versteigert. Im Anschluss folgten die nicht enthornten Tiere. Da die erste Gruppe der Kälber im Durchschnitt teurer ist als die zweite Gruppe, haben die Verkäufer von hornlosen Kälbern von dieser Reihenfolge profitiert.

Da die Kosten für die Enthornung  zu 100 % von den Milchbauern zu bezahlen sind, wurde in der letzten Ausschusssitzung des FIH entschieden, ab Anfang Februar den Hornstatus bei der Erstellung der Versteigerunsreihenfolge nicht mehr zu berücksichtigen. Die Fleckviehstierkälber werden ab Februar 2019 so gereiht wie früher. Mit welchem Kalb die Versteigerung begonnen wird, wird innerhalb der jeweiligen Gruppe gelost, damit weiter entfernte Verkäufer keinen Nachteil haben.

Auf der Versteigerungsreihenfolge wird der Hornstatus so wie bisher angeführt. Wir bitten um Verständnis für diese Entscheidung.
Dr. Josef Miesenberger